zur Übersicht  
     
Fugenbleche

Zur Abdichtung von Arbeitsfugen (gegen drückendes Wasser) wird häufig das Fugenblech genutzt. Es ist die kostengünstige Variante der Betonabdichtung in der Weißen Wanne. Fugenbleche gibt es in verschiedenen Ausführungen (Typen).

Fugenblech- Typen:
  • Fugenblech aus Schwarzblech
  • Fugenblech verzinkt
(Bei verzinkten Fugenblechen kann es zu einer chemischen Reaktion kommen!!)

Sonderformen:

fugenblech

Fugenblech mit Injektionsschlauch

Traditionell werden Baukörper mit Fugenblechen gegen drückendes Wasser gesichert. Die heutige moderne Schlauchinjektion ist noch sicherer. Das Fugenblech mit Injektionsschlauch vereint die Vorteile beider Verfahren: Sicherheit und Preiswürdigkeit. Bei Umläufigkeit des Fugenbleches infolge mangelhaftem Einbaus oder schlechter Betonverdichtung erfolgt die Abdichtung im Bedarfsfall durch Injektion.

fugenblech

Fugenblech mit Quellband

Das "Quellblech" besteht aus einem Fugenblech mit einer Randbeschichtung aus quellfähigem Material. Bei Wasserzutritt wird das Material aktiviert und entwickelt einen Quelldruck, der die Dichtwirkung wesentlich erhöht. Die Fugenbleche werden untereinander wasserdicht und untrennbar verklebt.

Verarbeitung:

Aufkantungen beim Einbau von Fugenblechen sind meistens gefordert und damit unumgänglich. Die Blechabschnitte werden immer überlappend geschweißt, geklemmt, gefalzt oder geklebt. Der Fugenblecheinbau ist aus diesen Gründen sehr zeitintensiv.

>> Dichtbleche

>> Dichtbleche Einbau